Gästeservice: +49 (0) 34925 6 30 37

Zentrale: +49 (0) 34925 6-0

Nachrichten

Strom zapfen am Kur-Parkplatz

Mitteldeutsche Zeitung: Investition, Ladesäule für Elektrofahrzeuge wird in Betrieb genommen.

Bad Schmiedeberg hat eine zweite öffentliche Ladesäule für Elektrofahrzeuge. Sie befindet sich auf dem Parkplatz Lindenstraße unweit des historischen Kurhauses und ist am 30. Januar in Betrieb genommen worden. Errichtet hat die Ladesäule die enviaM-Gruppe. Das Unternehmen treibe den Ausbau der Ladeinfrastruktur voran, sagt Andreas Auerbach, Vorstand Vertrieb des Energiedienstleisters. Die Standortwahl sei in enger Abstimmung mit Stadt und Kur GmbH erfolgt. An der Säule lassen sich parallel zwei Elektrofahrzeuge laden. Die Parkflächen sind für die Dauer des Ladens kostenfrei nutzbar. Das Zapfen von Strom funktioniert mit verschiedenen Ladekarten, auch via Kreditkarte und Paypal.

Kurdirektor Deddo Lehmann freut sich über die Investition: „Wir müssen mit der Zeit gehen“, sagt er. Auch wenn sich der Bedarf zur Zeit noch in Grenzen halte, sei es wichtig, eine solche Ladesäule anzubieten: „Die Leute müssen wissen, das es sie gibt.“ Er verweist darauf, dass das Eisenmoorbad selber schon mehrere Elektrofahrzeuge betreibt. Die zweite Ladesäule in der Stadt befindet sich am Edeka-Markt.

Text: MZ/MAC/31.01.2020, S. 13
 

Zurück