Gästeservice: +49 (0) 34925 6 30 37

Zentrale: +49 (0) 34925 6-0

Nachrichten

Globaler Gesundheitstourismus

Globaler Gesundheitstourismus

Wohin steuert die Gesundheitsvorsorge im Europa der Zukunft? - Das war die zentrale Frage des „European Health Prevention Day“  am 18. und 19. November in Wiesbaden. Aus 25 europäischen Ländern diskutierten Fachleute aus dem Gesundheitswesen und des Gesundheitstourismus Veränderungen und Herausforderungen, die bis zum Jahr 2030 erwartet werden. Der Geschäftsführer unserer Kur-GmbH und Kurdirektor von Bad Schmiedeberg Deddo Lehmann stellte sich bei einer Podiumsdiskussion der Frage „Wie vermarktet sich der Kurort von Morgen?“ Unterstützt und ergänzt wurde er bei den Praxisbeispielen von Katja Heiderich, Geschäftsführerin der Stadtmarketing und Tourismus GmbH Bad Nauheim. Beide Kurorte arbeiten seit Jahren in der Kneipp PremiumClass zusammen. Außerdem hielt Deddo Lehmann einen Fachvortrag, wie die Angebote einer Reha-Klinik im Bereich des Betrieblichen Gesundheits-managements aussehen können. Klinikchef Ingi Thor Jonsson aus Island nutzte seinen Deutschlandaufenthalt für eine Stippvisite in Bad Schmiedeberg. Die isländische Rehaeinrichtung und das Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg verbinden ähnliche Strukturen. Das ermöglichte einen sinnvollen Erfahrungsaustausch. Fazit des Geschäftsführers Deddo Lehmann: Uns verbindet nicht nur das europäische Qualitätszertifikat EUROPESPA med, sondern es lohnt sich, über den eigenen Tellerrand zu blicken und sich bei den gleichen Problemstellungen für die Lösungen anderer Kliniken und Kurorte in Europa zu interessieren.
Beide Kliniken des Eisenmoorbades lassen sich seit 2008 im europäischen Maßstab in der ambulanten Vorsorge als EuropeSpa med zertifizieren und belegen seitdem im Ranking vordere Platze.
 

Zurück